Zahnersatz und Implantate: Zahnzentrum Lübeck GmbH

Was ist ein Heil und Kostenplan ?

Heil- und Kostenplan:

 

Muss sich der Zahnarzt daran halten?

 

Tipps für Ihren nächsten Zahnarztbesuch:

 

1. Vor einer Behandlung stehen als erstes die Untersuchung und die Beratung an. Ihr Zahnarzt stellt als Ergebnis einen Heil- und Kostenplan auf. Dringen Sie darauf, daß dieser Plan so detalliert wie möglich ist.

ACHTUNG: LASSEN SIE SICH DIE MATERIALIEN ERKLÄREN !

Zwischen Nichtedelmetall, Edelmetall und Vollkeramik sind oft 100% Preisunterschied.

2. Verlangen Sie deshalb, daß dem Heil- und Kostenplan auch der Kostenvoranschlag des Labors (Fremd- oder Eigenlaborkostenplan) beigefügt wird, aus dem klar hervorgeht, welche Preise für welche zahntechnischen Leistungen verlangt werden. In einem qualitativ sauber geführten Labor dürfte es keinerlei Schwierigkeiten bereiten, einen detaillierten Kostenvoranschlag so zu erstellen, daß es bei der Liquidation kein böses Erwachen gibt. Bei komplizierten Arbeiten sollten auch alle Eventualitäten enthalten sein.

 

3. Reichen Sie den Heil- und Kostenplan vor Beginn der prothetischen Behandlung bei Ihrer Krankenkasse ein und lassen Sie sich im Zweifelsfall über Art und Kosten der vom Zahnarzt vorgeschlagenen Behandlung beraten. Beachten Sie: Ein Zahnarzt ist nicht dazu verpflichtet, seine Patienten darüber aufzuklären, welchen Anteil an den Behandlungskosten deren Privatversicherung übernehmen wird (OLG Düsseldorf, Urteil vom 20. Mai 1999, Az: 8 U 181/99). Es ist also nicht seine Aufgabe, Aussagen versicherungsrechtlichen Inhalts zu machen. Allerdings: Ist für den Zahnarzt erkennbar zweifelhaft, ob eine Behandlung medizinisch notwendig ist, muß er Sie darauf hinweisen, daß der Krankenversicherer die in Aussicht genommene Behandlung möglicherweise nicht als notwendig anerkennt und dementsprechend auf die Kosten keine Leistung erbringt. Diese Hinweispflicht besteht auch dann, wenn Sie die entsprechende Behandlung ausdrücklich wünschen (LG München I, Az. 6 O 14307/92, Urt. v. 14.07.94).

 

4. Die Behandlung immer erst nach Klärung der Kostensituation vornehmen lassen. Jeder Zahnarzt hat nach der Berufsordnung die Verpflichtung, den Patienten über Behandlungs- und Kostenalternativen aufzuklären. Dringen Sie auf ein solches Gespräch und fertigen Sie im Anschluß daran eine Gesprächsnotiz an. Durch Abklärung der konkreten Behandlungsmodalitäten und der entstehenden Kosten lassen sich spätere Streitigkeiten vermeiden.

 

5. Der Heil- und Kostenplan ist aus Sicht des Arztes das wichtigste Instrumentarium der Transparenz gegenüber dem Patienten. Bitten Sie Ihren Zahnarzt, den Heil- und Kostenplan, ergänzt durch den Laborkostenvoranschlag, kurz zu erläutern und dabei auf eventuell bekannte Erstattungsprobleme gegenüber Versicherungen hinzuweisen. Wenn Sie den Plan mit der Kostenzusage Ihrer Versicherung erhalten haben, vereinbaren Sie bei Unklarheiten einen weiteren Gesprächstermin.

 

6. Das Hauptproblem bei der Erstattung größerer prothetischer Arbeiten ist nach wie vor die Handhabung der Laborkosten. Wünscht Ihr Zahnarzt, daß die BEB zur Anwendung kommt, bitten Sie ihn um nähere Auskünfte und darum, wie sich die Fremd- (oder auch Eigen-) Laborkosten zusammensetzen. Es muss für alle Beteiligten klar sein, wie liquidiert und wie erstattet wird.

 

7. Fragen Sie Ihren Zahnarzt außerdem, ob möglicherweise zu erwartende höhere Honorar-Steigerungssätze zu erwarten sind, Sätze, die im Heil- und Kostenplan bisher nicht aufgeschienen sind. Wie begründet der Arzt den Ansatz eines evtl. erhöhten Steigerungssatzes?

8. Bei dem vom Zahnarzt erstellten Heil- und Kostenplan für eine zahnprothetische Behandlung können Material- und Laborkosten nur geschätzt werden. Dagegen ist der Betrag, der in dem Heil- und Kostenplan als Honorar für zahnärztliche Leistungen angesetzt ist, verbindlich, sofern nicht im Verlaufe der Behandlung unvorhergesehene und unvorhersehbare Schwierigkeiten auftreten (Landgericht Hannover, Urt. v. 29.10.1998, 19 S 9/98). Dies bedeutet: Ist Ihnen von derartigen Schwierigkeiten nichts bekannt, können Sie die Bezahlung eines weitergehenden Honorars ggf. verweigern. Holen Sie aber vorher auf jeden Fall Rechtsrat ein!


WERBEPARTNER

 

Preiswerte Implantate

  

Günstiges Zahngold   

Dentalchemie

Euroeyes

 
Ratenzahlung

 

WERBEN SIE HIER