Zahnersatz und Implantate: Zahnzentrum Lübeck GmbH

ZENO - Zirkonkeramik

Zirkon, metallfreier Zahnersatz.  Zirkonbrücken - Presskeramik

CAD / CAM  Fräszentrum Lübeck auch für Berlin, Hamburg ( Zirkondioxid )

Fräszentrum Lübeck in der Hanseatischen Zahn Manufaktur
Breite Strasse 95/97 - 23552 Lübeck
D-23552 Lübeck

Telefon: +49 451 7907041
Telefax: +49 451 7907046
E-Mail: info@hanse-zahn.de
Internet: www.hanse-zahn.de

Zirkonium

Broschüre Zirkon - metallfreier Zahnersatz

Zirkon

Zahnersatz Zirkon und metallfreier Zahnersatz aus Zirkondioxid 

 Metallfreier Zahnersatz aus Zirkon

ZENO - metallfreier Zahnersatz

Hart wie Stahl und weiß wie Schnee !

Zirkonoxidkeramik revolutioniert den Zahnersatz

Die Zahnforschung ist am Ziel:

Zirkonoxidkeramik ist DAS neue Spitzenmaterial für Ihre Kronen und Brücken!

Die Wissenschaft hat endlich das Material gefunden, das alle gewünschten "Top-Eigenschaften" für Ihren Zahnersatz vereint:

Gesundheit:

Zahnersatz aus Zirkonoxidkeramik ist biokompatibel!

Daher absolut verträglich, ideal für Allergiker.

Haltbarkeit:

Zahnersatz aus Zirkonoxidkeramik hat eine extrem hohe Langzeitstabilität!

Unnötige Behandlungen und Kosten werden Ihnen dadurch erspart.

Schönheit:

Zahnersatz aus Zirkonoxidkeramik sieht endlich nicht mehr aus wie Zahnersatz!

Das Material genügt den höchsten ästhetischen Ansprüchen und ist METALLFREI !

.....und das kann man deutlich erkennen:

Zirkonoxidkeramik: Hightech made in GermanyMit Hilfe modernster Technik werden Ihre Kronen und Brücken aus Zirkon hergestellt. Perfekte Passgenauigkeit ist  selbstverständlich! 

 

 

Zirkon der weisse ---Stahl ---

Was ist Zirkonoxid?

 

Hart wie Stahl und traumhaft weiss !

 

Eine Hochleistungskeramik, aus der z. B. Hüftprothesen gefertigt werden, ist das Zirkoniumdioxid. Es ist eine chemische Verbindung des seltenen Metalls Zirconium mit Sauerstoff. Die chemische Formel ist ZrO2. Häufig wird es auch Zirkoniumoxid oder Zirkonoxid genannt.

Besondere Eigenschaften erlangt ZrO2 durch die Zugabe von 3% Yttriumoxid (Y2O3). Man spricht dann auch von stabilisiertem Zirkonoxid. Gebräuchlich sind hierfür Abkürzungen wie Y-TZP, YSZ, t-ZrO2 oder TZ 3Y.

Sogenanntes HIP-Zirkonoxid (heiß isostatisch gepresstes Zirkonoxid) wird auf besondere Art und Weise hergestellt. Es hat eine etwas höhere Festigkeit, kann allerdings nur im gesinterten Zustand bearbeitet werden. Ein Beispiel ist das Denzir-Material der Firma Decim (Schweden).

Zirkon ist keine korrekte Bezeichnung für ZrO2. Zirkon ist ein Mineral-Name und wird chemisch als Zirconiumsilicat (ZrSiO4) bezeichnet. Es besitzt wesentlich ungünstigere Eigenschaften als ZrO2. KaVo hat dieses Material als HPC Keramik auf den Markt gebracht. Es enthält neben Zirkon auch kleine Mengen Zirkonoxid.

Zirconia ist zwar der englische Ausdruck für Zirkonoxid, darf aber nicht verwechselt werden mit dem Handelsnamen des gleichnamigen Produktes der Firma VITA, einer glasinfiltrierten Keramik mit geringem Anteil an ZrO2 und damit verbundenen anderen Eigenschaften.

Eigenschaften des dichtgesinterten Zirkonoxids:

  • Schmelzpunkt: 2680 °C
  • Festigkeit: 900 - 1200 MPa (Mega-Pascal)
  • Farbe: weiß - elfenbein
  • Härte: hoch, Bearbeitung nur mit wassergekühlten Diamantfräsern
  • WAK: (25 - 500°C) 10 • 10-6/K
  • Indikationsbereich: auch große Seitenzahnbrücken
  • Befestigung: konventionell zementieren
  • Verblendung: ZIROX®

Beispiel: ZENO™ Zr


WERBEPARTNER

 

Preiswerte Implantate

  

Günstiges Zahngold   

Dentalchemie

Euroeyes

 
Ratenzahlung

 

WERBEN SIE HIER